Dharma Kriya ist eine Atmungs-Meditation, die Gehirn und Rückenmark auf natürliche Weise mit frischer Energie flutet. Wir werden vitalisiert, unser Immunsystem lädt sich neu auf, Verspannungen lösen sich, wir werden gelassen und unser Denken wird klar und schließlich still.
Diese seit Jahrtausenden im Himalaya praktizierte «geistige Atmung» ist ein schneller, sicherer und nachhaltiger Weg, unser Bewusstsein wieder zu seiner ursprünglichen Schönheit und Größe auszuweiten. Wir gewinnen die Fähigkeit zurück, das Dasein ganzheitlich wahrzunehmen und werden empfänglicher für seine schöpferische Ur-Lebendigkeit, sensibler für jenes unerklärliche, allgegenwärtige Du, das traditionell »Gott« genannt wird.
Unser »aufgeklärter« Verstand und unsere Wissenschaft machen uns weis, persönlicher Kontakt zu Gott sei Aberglaube oder Einbildung; für Psychologen ist er Projektion des eigenen Unbewussten oder religiöser Wahn; die etablierten Religionen wiederum sehen am liebsten sich selbst als Weg zu Gott – und als seine Aufpasser. Und doch liegt es in unserer menschlichen Natur, dass unser Herz und unser Schöpfer einander suchen und finden. Es übersteigt unseren Verstand nicht darum, weil es so kompliziert wäre, sondern weil es so natürlich ist, so viel älter als er.

Kristallklare Schönheit
Das Recht auf freie Entfaltung des Bewusstseins und auf Stille des Geistes ist das erste und tiefste aller Menschenrechte. Niemand kann es uns verwehren.
Viele Menschen sehnen sich nach dieser Freiheit. Sie suchen ihre Wurzeln – und sie suchen eine Vision. Sie möchten «sein, wozu sie geboren sind».

Tatsächlich hat der Mensch im Laufe der Geschichte viele instinktive und intuitive Fähigkeiten verloren. Sie sind nicht etwa abgestorben – wir haben sie im Laufe der Jahrtausende schlicht vergessen. Am meisten vergessen aber haben wir unser Eins-Sein mit dem Urgrund des Seins. Unser wahres Ich liegt in einer Art Winterschlaf und wartet darauf, wieder zu erwachen.

Dharma Kriya Yoga ist wegen seiner Wirksamkeit und einfachen Durchführung ein idealer Weg, uns wieder zu erinnern. Baba Avinash, selbst ein «Kind des Westens» und seit über dreißig Jahren erfahren in Kontemplation und Meditation, vermittelt diese Übungsform in zeitgemäßer und leicht verständlicher Weise, ohne Aberglauben oder Geheimniskrämerei – mit viel Einfühlung, Humor und tiefer Lebensweisheit.

[Einweihung ins Dharma Kriya Yoga]

[Graswurzel-Kriya]